Ich mag keine Klassik … oder?

Klassische Musik ist für viele Menschen ein Buch mit sieben Siegeln. Gerade in der Generation Y, gerne auch als „Millenials“ bezeichnet, ist die Begeisterung für klassische Musik eher nicht gegeben – zumindest außerhalb von Stücken aus Filmen wie Star Wars, Herr der Ringe oder allgemein von dem Komponisten Hans Zimmer.

Ist Klassik wirklich so unbeliebt?

Klassische Musik zu definieren ist nicht so einfach wie man vielleicht denken mag. Um es allgemein zu halten: Klassik beschreibt in den meisten Fällen Musik, die mit Kammermusik, Oper, oder Orchestern verbunden wird. Oft spielt das Klavier eine tragende Rolle, aber auch Streichinstrumente wie Geigen, Cellos oder der Kontrabass.

Dass Klassik, trotz des etwas schlecht anmutenden Rufs, sehr beliebt ist (auch bei den jüngeren Generationen wie Generation Y oder Generation Z), zeigt nicht zuletzt der große Erfolg von Künstlern, wie dem chinesischen Pianisten und Weltstar Lang Lang, der nicht nur CDs und Schallplatten verkauft, sondern auch in den Streaming-Charts auf Spotify, Apple Music, Amazon Music und Tidal immer wieder recht weit oben mitspielt.

Man kann also sagen, klassische Musik hat ein wenig ein Image-Problem – aber letztendlich ist sie deutlich beliebter, als man vielleicht denken mag.